Elternzeit

Willkommen auf Elternzeit.de


 

Was ist nach dem Ende der Elternzeit?


Nach dem Ablauf der Elternzeit haben Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmer ein Recht auf Weiterbeschäftigung beim Arbeitgeber. In der Regel sollten die Eltern nach der Elternzeit an ihren alten Arbeitsplatz zurückkehren dürfen.

Je nach firmeninternen Vereinbarungen und betrieblichen Gegebenheiten ist das jedoch nicht immer möglich. In dem Fall müssen die Berufsrückkehrer damit rechnen, einen anderen Arbeitsplatz zugewiesen zu bekommen. Dieser neue Arbeitsplatz darf aber keinesfalls eine Schlechterstellung beinhalten. Durch die Beschäftigung an einen anderen Arbeitsplatz dürfen auch keine finanziellen Nachteile entstehen. Die Höhe des Gehalts muss gleich bleiben.

 

Nach dem Ende der Elternzeit besteht jedoch kein rechtlicher Anspruch auf einen Teilzeit-Arbeitsplatz, selbst wenn während der Elternzeit die Tätigkeit in Teilzeit ausgeübt wurde. Stimmt der Arbeitgeber einer Teilzeitbeschäftigung aus betriebsinternen Gründen nicht zu, muss die Wiederaufnahme der Arbeit in Vollzeit erfolgen.

Ein eventueller Resturlaub aus der Zeit vor der Elternzeit verfällt nicht, sondern wird auf die Zeit des Wiedereinstiegs übertragen. Für den Urlaubsanspruch der Elternzeit gilt, dass der Arbeitgeber berechtigt ist, für jeden vollendeten Elternzeit-Monat ein Zwölftel Urlaubstage abzuziehen.. Dies gilt aber nur insofern, falls der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin nicht während der Elternzeit in Teilzeit weiter beschäftigt war.

Bitte beachten Sie, dass wir für Richtigkeit der hier bereitgestellten Informationen keine Haftung übernehmen!