Elternzeit

Willkommen auf Elternzeit.de


Wie die Elternzeit beantragen?


Die Elternzeit muss acht Wochen vor dem Beginn angemeldet werden. Als allerletzte Frist gilt der Zeitraum von sieben Wochen vor dem Beginn der Elternzeit. Eine frühere Anmeldung ist aus Gründen des Kündigungsschutzes nicht zu empfehlen, vor allem für die Väter. Während die Mutter bereits in der Schwangerschaft und in den Mutterschutzfristen vom Kündigungsschutz profitiert, gilt der Kündigungsschutz für die Elternzeit erst ab acht Wochen vor Beginn. Eine frühere Anmeldung hätte für die Väter möglicherweise negative Auswirkungen, denn nicht jeder Arbeitgeber ist mit der Einrichtung der Elternzeit für Väter einverstanden und sucht sich frühzeitig Ersatz, solange die Kündigung noch möglich ist.

 

Wird im Falle einer Adoption Elternzeit angemeldet, wird auch eine kürzere Frist als acht Wochen akzeptiert. Auch bei Frühgeburten lässt sich eine kürzere Frist nicht vermeiden.

Die gesamte Elternzeit beträgt drei Jahre, wobei das dritte Jahr auch später genommen werden kann, zum Beispiel wenn das Kind schulpflichtig wird. Damit den Eltern bezüglich des dritten Jahres mehr Spielraum bleibt, sollte eine Anmeldung der Elternzeit nur für zwei Jahre verbindlich erfolgen. Die Eltern sollten bei der Anmeldung der Elternzeit genaue Daten angeben, von wann bis wann die Elternzeit dauern soll. Wichtig zu wissen für Mütter ist zum Beispiel, dass die Zeit des Mutterschutzes auf die Elternzeit angerechnet wird, wenn sie die ersten zwölf Monate Elternzeit beanspruchen möchten.

Die Anmeldung der Elternzeit sollte stets schriftlich erfolgen. Eine Bestätigung von Seiten des Arbeitgebers schützt später vor bösen Überraschungen. Am besten ist immer noch die persönliche Abgabe der Anmeldung, denn dann kann der anmeldende Elternteil sich den Erhalt der Anmeldung gleich schriftlich quittieren lassen. Eine andere Möglichkeit ist die Übersendung der Anmeldung per Einschreiben mit Rückschein.

Falls nach dem Ende der Elternzeit eine Beschäftigung in Teilzeit angestrebt wird, sollte dies ebenfalls im Rahmen der Anmeldung zur Elternzeit zur Sprache gebracht werden.

Bitte beachten Sie, dass wir für Richtigkeit der hier bereitgestellten Informationen keine Haftung übernehmen!